Unimog U500 Kran mit Soundmodul von www.modellbauregler.de

      Unimog U500 Kran mit Soundmodul von www.modellbauregler.de

      Hallo Gemeinde!

      Ich weiß ja, dass sich am Carson/Dickie Unimog immer noch die Gemüter erregen können. Nichtsdestotrotz habe ich mittlereile auf Flohmärkten oder in den Kleinanzeigen eine ganze Sammlung zusammengetragen.
      Ich möchte hier mal ein Modell vorstellen, was mehr oder weniger aus Resten oder gar "Leichen" von Unimogmodellen entstanden ist. Eigentlicher Grund war, dass ich irgendwas haben wollte, worin ich das Soundmodul von Modellbauregler.de testen kann. Das Basismodell des Unimogs habe ich für 20 € in ziemlich ramponierten Zustand und defekter Fernsteuerung bekommen, der Beifahrer kostete mich 1€ auf dem Flohmarkt, den Kran hatte ich noch rumliegen, hab ich irgendwo mal auf einer Messe für ca 17€ gekauft, bleibt noch das Soundmodul für 40€. Warum ich all das schreibe? Modellbau muss nicht teuer sein. Man muss nur Teile sammeln, im Zweifel mal jemanden fragen, wie es geht und man kann für wenig Geld und etwas Grips ein Modell bekommen, das nicht von der Stange ist.

      Bei der Funke handelt es sich um eine Carson Reflex 6 der 1. Generation. Wer sich mit der beschäftigt hat, bekommt sie eigentlich immer wieder zum laufen, es sei denn das Sendemodul hatte einen Kurzen. In meinem Fall, war es aber nur eine defekte Lötstelle, war nach 10 Minuten wieder repariert.

      Der Rest beschränkte sich auf das Aufhübschen und Kürzen der Pritsche sowie das Befestigen des Kranes, der derzeit nur im manuellen Betrieb funktiert. Sicher ist es möglich, alles mit Chinamotörchen zu bewegen, aber die Zielgruppe der 6-9-jährigen Familienmitglieder legt da keinen großen Wert drauf. Es darf gespielt werden. Neben Unterleghölzern und Pylonen, sind auch noch ein paar Ketten verladen, mit deren Hilfe es möglich ist ein PKW Modell zu heben. Zudem wurde noch ein Haken am heck angebracht, um diverse Bruderanhänger ankuppeln zu können.

      Arbeitszeit ca. 1 Tag

      Das Soundmodul:

      Klanglich kommt es meiner Meinung nach nicht ganz an das bekannte Xteq Modul heran; es stehen auch nur 2 Sound zur Verfügung, die beide etwas "scheppernd" klingen. Auch ein Wechsel des Lautspreches oder Anpassen der Lautstärke (über Poti möglich) änderte das nicht, Die Auswahl der Blinkmodi der Doppelblitzfunktion ist akzeptabel, eine Drehlichtsimulation gibt es halt nicht. Das Ansteuern erfolgt über einen intergriertes Schaltmodul, welches über einen 3 Stufenschalter betätigt werden muss (kein Memory). Position 1: aus, Position 2 (Mittelstellung): sound + Licht, Position 3: nur Licht. Etwas nevig ist, dass beim Einschalten des Models darauf geachtet werden muss, dass der Schalter in Position 1 stehen muss. die Einbaugröße ist noch akzeptabel, bei kleineren Modell, wird man wohl zur Trennscheibe greifen dürfen.
      Größter Vorteil gegenüber dem Xteq-Modul: es ist jederzeit verfügbar.

      Noch was? Ach Bilder vielleicht?






      Liebe Grüße

      Ingo
      Schrauben bis der Arzt kommt! www.praxis-frers.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „TruckDoc“ ()

      Hallo Ingo,

      schönes Modell und finde es klasse. Ich hatte auch längere Zeit solch ein ein Modell im Warenkorb eines großen Onlineversandhändlers liegen. Ich denke, dass dieses Modell eine ganz gute Ergänzung zu meinem Fuhrpark wäre....
      Auch schaue ich immer wieder im Internet, aber die bis dato angebotenen Modelle waren nach meinem Geschmack meist überteuert, i. d. R. ganz defekt und ohne Funke.

      Gruß
      Torsten

      Neu

      Hallo Gemeinde!

      Beim Wühlen in meinem Fundus sind mir wieder mal ein paar Teile in die Hände gefallen: 3 Räder und eine Pritsche vom Unimog und eine Deichsel von einem Bruder-Anhänger. Man nehme Klebstoff und Farbe, ein paar Alu-Streben noch ein paar Polystyrolplattenreste und fertig ist der passende Anhänger.



      Ich hoffe Euch gefällts.

      Liebe Grüße

      Ingo
      Schrauben bis der Arzt kommt! www.praxis-frers.de