Geräte zur Menschenrettung/ Atemschutz

      Rettungsstange - der Strohhalm für´s Überleben

      In der Wasserrettung werden häufig sogenannte Rettungsstangen eingesetzt, an denen sich Ertrinkenden festhalten können und mittels der Stange ans trockene Ufer gezogen werden können. Eine verbesserte Version ist sogar teleskoierbar.
      Genau um solch eine teleskopierbare Stange wurde in den letzten Tagen die Ausrüstung des Gerätewagen- Wasserrettung erweitert.


      Zur Zeit fehlen noch ein paar Schwimmer an der Stange, hier fehlt mir aber noch die nötige Idee.

      Als Material habe ich ein Stück Messingrohr, etwas Kupferdraht sowie eine alte Antenne einer Billigfernsteuerung verbaut.

      Bis dann
      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen

      Re: Geräte zur Menschenrettung/ Atemschutz

      Hallo Wolfgang,

      das Thema externe Atemluftversorgung ist wieder aktuell. Du solltest aber deine Flaschenbatterie noch ein wenig aufstocken.

      Siehe hier: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.feuerwehr.tum.de/index.php?option=com_content&task=view&id=56&Itemid=47">http://www.feuerwehr.tum.de/index.php?o ... &Itemid=47</a><!-- m -->

      Schaut ansonsten sehr gut aus. Wie immer eben!!
      Viele Grüße
      Lars

      RC EFF Sektion Franken (nicht Bayern, das ist ein Unterschied!)


      Überholen Sie ruhig, wir schneiden Sie raus! Ihre Feuerwehr. Auch im Maßstab 1:15

      Rettungsball - hat definitiv nichts mit der WM2014 zu tun

      Der Wasserrettungsdienst von Feuerwehr und THW Braunsweiler wurde mit einem neuen Rettungsmittel ausgestattet.
      Es handelt sich um einen sogenannten Rettungsball. Dieser mit einer schwimmfähigen Leine versehene Ball kann Personen als Erstmassnahme zugeworfen werden, um sie vor dem Ertrinken zu retten.



      Gebaut wurde der Rettungsball aus einer Kugel eines Deorollers, etwas Apfelsinennetz und einem Stück Kordel.

      Bis dann
      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen

      Wasserrettungsboard -- das Surfbrett für Retter

      Hallo, auch im Bereich der Wasserrettung gibt es wieder mal ein neues Gerät.

      Ein weiteres Wasserrettungsboard konnte beschafft werden.
      Es hatte sich in der letzten Zeit doch gezeigt, das durch die Beschaffenheit der Ufer nicht an allen Stellen des Ausrückebereiches schnell das vorhandene Schlauchboot eingesetzt werden konnte, besonders wenn es um das Thema Menschenrettung ging. Um dieses zu umgehen wurde ein weiteres Wasserrettungsboard beschafft (das erste Board ist auf dem Dach des GW- Wasserrettung verladen).
      Die Verladung des neuen Boards erfolgt auf dem FwA- Schlauchboot. Hierzu wird derzeit ein spezielles Gerüst über dem Schlauchboot angebracht.



      Bis dann
      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen

      Gurttrenner

      Hallo zusammen,
      durch die Spende eines ortsansässigen Betriebes können die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Braunsweiler ab sofort mit einem kleinen Hilfsmittel zur Menschenrettung aus Kraftfahrzeugen ausgestattet werden.

      Bei dem kleinen Einsatzgerät handelt es sich um Gurttrenner zum Zerschneiden von Sicherheitsgurten nach Verkehrsunfällen.



      Bis dann
      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen