Track-Explorer -- Erkundung aus der Ferne

      Track-Explorer -- Erkundung aus der Ferne

      Wieder kann die Station Nieder- Mörlen eine Indienststellung eines Einsatzfahrzeuges vermelden.

      Für die Fachgruppe "Erkundung Großschadenslagen" konnte neben der bereits vorhandenen Flugdrohne eine landgebundenes Fahrzeug in Dienst gestellt werden. Es handelt sich dabei um ein ferngesteuertes Raupenfahrzeug vom Typ TrackExplorer 200.

      Der TrackExplorer dient zur Erkundung von weiträumigen Einsatzstellen, die nicht betreten werden können. Hierzu ist die Raupe sowohl mit einem VidEx- als auch einem SensEx- System ausgestattet. VidEx steht hierbei für Video Exploration (-Erkundung), d.h. optische Erkundung mittels Videosignalübertragung. Das SensEx- System besteht aus einer Aufnahmeeinheit, die mit verschiedenen Sensoren bestückt werden kann. Alle gesammelten Informationen werden dabei per Funk an die bereits vorhandene MVS- Einheit (mobile Video- und Steuerungseinheit) übertragen.

      Derzeit ist das Fahrzeug bereits einsatzbereit. Es erfolgen noch geringfügige Nachbesserungen wie die Anbringung von Hebeösen und der Bau einer geeigneten Hebetraverse. Weiterhin soll noch ein Rollwagen für den Transport beschafft werden.


      Das Modell basiert auf einem ferngesteuerten X- Tank- Panzer, der nach seiner Entmilitarisierung mit passenden Teilen umgebaut wurde. Ein kleines Modell für kleines Geld!!

      Bis dann
      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen