2-adriges Kabel angebohrt

      2-adriges Kabel angebohrt

      Hallo zusammen,
      man soll erst richtig hinsehen bevor man ein Fahrerhausdach anbohrt. Bei so einer Aktion habe ich gerade ein 2-adriges verdrilltes Kabel genau getroffen und an beiden Adern die Isolation beschädigt. Ich möchte das Kabel nicht aufschneiden und Schrumpfschlauch drüberziehen, weil es im Dach eingeklebt und überlackiert ist. Ich habe es allerdings schon etwas gelöst. Eventuell wäre überlackiertes Klebeband eine Lösung.
      Hat einer von euch noch eine Idee wie ich die beiden Adren wieder kurzschlußsicher bekommen ?

      Gruß
      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen

      Re: 2-adriges Kabel angebohrt

      Mahlzeit!

      Spontan würde ich es vielleicht mit Lack probieren. Mal ein bischen irgendwo hinpinseln und trocknen lassen, danach mit einem Multimeter messen ob der Lack nicht leitet...

      Um auf der sicheren Seite zu sein würde ich Schrumpfschlauch empfehlen


      Gruß HAJO
      Helfen macht Freu(n)de !!!

      Re: 2-adriges Kabel angebohrt

      Hallo, danke für die Tipps.

      Ich habe es jetzt folgendermassen gelöstet. Das Kabel etwas aus der Verklebung gelöst und auseinander gezogen. Anschließend eine der Adern mit einem schmalen Isolierbandstreifen umklebt und anschließend beide Seiten überlackiert.

      Gruß
      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher