DLK 23-12 auf Atego

      DLK 23-12 auf Atego

      So, heute beginnt offiziell ein neuer Bau, nachdem ich vom Christkind das Atego-Fahrerhaus von "BAM" bekommen habe.

      Der Leiterpark funktioniert bereits.Ich muss nur noch den Motor zum ein-und ausfahren der Leitersegmente einbauen. Die Leiter kann sowohl im positiven Bereichgehoben, als auch im negativen Bereich abgesengt und dabei ein- und ausgefahren werden. Ich werde versuchen, mich soweit möglich an das Original zu halten. Aber ihr wißt ja:" Form follows function" (gerade bei einer DLK).

      -Bin mal auf Eure Meinungen gespannt-

      Hier die ersten Bilder





      Gruß
      Thomas

      RCEFF-Depot Niedersachsen
      Personalvermittlung für Einsatzfahrzeuge

      Re: DLK 23-12 auf Atego

      Hallo Basti!

      Ja, der Leiterpark war als Grundlage von Bruder. Hier ist er allerdings schon modifiziert.

      Ich werde aus Kostengründen aber wahrscheinlich nicht die kleineren Reifen, wie beim Original verwenden und auf die Standard-Reifen zurückgreifen. Die Kleinen Reifen sind teuer und Felgen habe ich damit auch nicht in der passenden Größe :(
      Gruß
      Thomas

      RCEFF-Depot Niedersachsen
      Personalvermittlung für Einsatzfahrzeuge

      Re: DLK 23-12 auf Atego

      Thomas, gratuliere, das sieht schon gut aus. Und ein Mercedes Atego, das ist auch eine gelungene Kombination als Drehleiter. Bevor du aber weitere Fortschritte machst, würde ich mit die Räder die Höhe des Fahrerhauses und Aufbau abstimmen. Ich befürchte nähmlich das du hier sehr viel Form follows Funktion zupasen müst, weil der Drehstuhl zu hoch ist im vergleich mit das Fahrerhaus.
      Aber ich bin gespannt.....

      Re: DLK 23-12 auf Atego

      Hallo Thomas,
      ich weiß nicht so richtig. :? :? Die Gesamtproportionen erscheinen mir nicht so richtig zu passen. Der DL-Aufbau ist für meinen Geschmack eher für eine kleine DL12-6 passen, etwa auf einem Vario Fahrgestell.

      Aber es ist deine Entscheidung

      Gruß
      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen

      Re: DLK 23-12 auf Atego

      Hi Leute!
      Werde zur Sicherheit am kleinen Modell noch einmal nachmessen. Aber am Leiterpark ist nicht viel zu holen, da der Bruder-Leiterpark sehr stabil und funktional ist. Den möchte ich beim ersten Modell nicht stark verändern. Normalerweise ist beim Originalpark das Hubgelenk weiter vorne und die Leiter steht hinten weiter vor. Der erste Leiterpark soll erst einmal funktionieren, später könnte man ihn noch ersetzten.

      Fred, die Idee mit dem Knickgelenk ist gut, weiß aber nicht genau, ob ich dies umsetzten werde
      Gruß
      Thomas

      RCEFF-Depot Niedersachsen
      Personalvermittlung für Einsatzfahrzeuge

      Re: DLK 23-12 auf Atego

      Thomas, Danke, aber dan hast du wieder neue Probleme dazu. Knickgelenk kannst du mit einen Servo machen, KnickleiterTeil ein Ersatzteil von Brüder kurzen, und mit eine Servo knicken lassen. Porbleme, Stromversorgung zum Servo, und Platz(im Korb?)
      Wie haltst du den Korb Waagerecht? Meiner ist zwangesteuert, weil das Drehpunkt hoch ist, und der Korb mit Zusatzgewicht Horizontal beliebt. Dieser Leiter hat einen stehende Korb.
      Wolfgang vom Bodensee hatte ein Sensor im Korb die einen Servo ansteuert.

      Re: DLK 23-12 auf Atego

      Hallo Thomas,

      kannst Du was zur Qualität der BAM-Hütte sagen?
      Ich meine, über die Qualität meiner MAN-Hütte von BAM brauche ich glaube ich nix mehr schreiben...

      Ich bin am Überlegen, diesen hier bos-fahrzeuge.info/einsatzfahr…mburg_315_HH-2715#/244190 irgendwann mal zu bauen...


      @Fred: Bezüglich des Waagerecht Haltens vom Korb wäre ein Gyro eine Überlegung wert, oder klappt das nicht?
      Beste Grüße aus Elmshorn (Schleswig-Holstein)

      Basti

      Mitglied RC EuroFireFighter, Sektion Schleswig-Holstein

      Re: DLK 23-12 auf Atego

      Hallo Basti!

      Es ist im Grunde ein schönes Fahrerhaus. Man muss allerdings ein wenig nacharbeiten und es gibt weder Inneneinrichtung, noch kleinteile, wie Stern, Lüftungsgitter usw. Da wir aller ModellBAUER sind dürfte dies für Dich auch kein Hindernis darstelle. Bist Du in Dortmund? Wenn ja, schreib wann und ich bringe es mit (Berliner Parcours).

      Frohe Ostern
      Gruß
      Thomas

      RCEFF-Depot Niedersachsen
      Personalvermittlung für Einsatzfahrzeuge

      Re: DLK 23-12 auf Atego

      Hi Leute!

      Der Leiterpark funktioniert nun vollständig. Vater und ich waren mal wieder fleißig :P . Der Bau des unteren Aufbaus kann nun weitergehen. Probleme sehe ich im Augenblick noch bei den Stützen :( . Bilder folgen !
      Gruß
      Thomas

      RCEFF-Depot Niedersachsen
      Personalvermittlung für Einsatzfahrzeuge

      Re: DLK 23-12 auf Atego

      So, auch bei mir geht es weiter!

      Ich hoffe, das ich bis nächste Woche weiter komme. Habe jetzt neue, verlängerte Seitenteile angefertigt. Meine Leiter wird in Anlehnung an die Metz DLK 23-12 in der XS-Version kommen.

      Bilder folgen!
      Gruß
      Thomas

      RCEFF-Depot Niedersachsen
      Personalvermittlung für Einsatzfahrzeuge

      Re: DLK 23-12 auf Atego

      So, es geht weiter.

      Ich habe in der Zwischenzeit neue Seitenteile gebaut. Allerdings bin ich immer noch nicht zufrieden und werde wahrscheinlich noch einmal neue machen. Die Seitenteile sind noch zu hoch im Podiumbereich. Vielleicht hilft der Optik auch nur ein vergrößern der hinteren Radkästen nach oben.

      Auch die XS-Version muss noch warten :( , da zu viel geändert werden muss.





      Der große Spalt zwischen Fahrerhaus und Aufbau ist absichtlich. Wie beim Original kommen dort Blenden zum Einsatz.
      Gruß
      Thomas

      RCEFF-Depot Niedersachsen
      Personalvermittlung für Einsatzfahrzeuge

      Proportionen

      Hallo Thomas,
      wenn ich mir deine letzten beiden Fotos so anschaue von der Stellprobe scheint mir das Hauptproblem an dem Zusammenspiel der Proportionen zu liegen. Hier spielen einige Dinge gegeneinander.
      Bitte nimm die nachfolgenden Punkte als positive Kritik auf. Ich bin halt jemand der versucht Modelle so originalgetreu wie möglich zu gestalten.

      Im einzelnen sind dies meiner Meinung nach folgende Punkte:
      - Die von Fred bereits erwähnten zu kleinen Räder. Sie passen derzeit weder zur Kabine noch zum Aufbau. Mit größeren Rädern/ Radläufen würde auch der Aufbau besser aussehen.
      - Die Proportionen von Aufbau und Kabine finde ich schon recht passend.
      - Für die verwendete Kabine ist der Leiterpark viel zu wuchtig. Ich schätze mal er ist mindestens 30 % zu hoch. Die falsche Länge stört eigentlich nicht unbedingt.
      - Auch der Drehstuhl ist weit überproportioniert (viel zu hoch und zu breit).

      Ich befürchte, da sind noch einige Anpassungen notwendig um eine gut aussehende DLK hin zu bekommen, die auch von ihren Proportionen zusammenpasst. Vielleicht solltest du noch mal grundsätzlich das Gesamtkonzept überdenken.

      Bis dann
      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen

      Re: DLK 23-12 auf Atego

      So, es geht weiter!

      Klar, die Reifen waren eher als Platzhalter zu gebrauchen, heute sind die neuen Reifen gekommen. Reifendurchmesser
      59 mm. Diese passen ganz gut!



      Wolfgang - Klar gibt es immer etwas zu tun. Doch gerade beim Thema Drehleiter gilt es erst einmal Erfahrungen zu sammeln und ich bin froh, dass es überhaupt ein Leiterpark gibt. Ist noch halt noch Neuland mit try and error.
      Das Fahrerhaus ist nun auch passend hoch. Das die Leiter etwas höher steht, ist nicht wirklich ein Problem. Schau Dir mal die neuen "Blaulichtkappen und Blenden an. Die sind groß und hoch wie "Klodeckel" und verdecken viel.



      Ich überlege, den Drehkranz/ Die Leiter noch ein Stück tiefer zu setzen.

      Danke für Eure Meinungen und Hilfestellungen!!
      Gruß
      Thomas

      RCEFF-Depot Niedersachsen
      Personalvermittlung für Einsatzfahrzeuge