Mack L midship mounted Aerila Ladder

      Mack L midship mounted Aerila Ladder


      In Tilligte war ein Oldtimer Mack L aus 1952 zu sehen. Ausser das es ein wunderschön restauriertes Fahrzeug war, hat es noch eine Besonderheit. Als ich mir die Leiter genauer angeschaute sah ich das es keinen Seilwinde gab um die Leiterteile aus zu siehen sonder eine kurze Cilinder und mehere Flaschenzüge. Und diese Techniek kannte ich wohl aber nicht bei Drehleiter, und ich wunderte mich gleich wie das funktionieren wurde. Am Sonntag war dann der Besitzer da, die eine Rund gefahren hat, und mit hilfe von Thomas haben wir der Leiter ausfahren lassen können.




      Vorteil dieser technik bei Drehleiter und Teleskopmasten im Modellbau. Mit eine Kurze Cilinder kan mann einen langere Auschub erreichen. Ein Flaschenzug und der Kabel ist einmal doppelt, heisst eine 1cm ausschub der Cilinder ist 2 cm Ausschub des ersten Leiterteil. Hier hat man die Kabel 4 fach genommen, also 1 cm ist 4 cm Ausschub. Und mit eine kleine kräftige klein Getriebe motor, schiebt der Leiter 4 fach schneller aus. Und mann braucht nicht so lange Gewinde Spindel ein zu bauen.
      Technisch versteh ich schon wie es funktioniert, nur um setzen in ein Modell ist ander Sache.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher