Opel Blitz Sanka

      Opel Blitz Sanka

      Hallo Blaulichtgemeinde!

      Ich möchte Euch mal zeigen, was mich die nächsten Monate, Jahre – was rede ich – den Rest meines Daseins :shock: – beschäftigen wird.

      [attachment=1]<!-- ia1 -->Sanka2 (2).jpg<!-- ia1 -->[/attachment]

      Wie ihr unschwer erkennen könnt, handelt es sich um den Bausatz des LC-Kofferaufbaus von Christian Ludwig. Angeboten wird diese Variante als Sanitätskoffer. Falls es jetzt hier einen Experten für Kofferaufbauten geben sollte, würde diesem gleich mal die schmale Hecktür und die breite Einstiegstreppe auffallen. Ich habe mich in letzter Zeit viel mit den Varianten des LC-Koffers beschäftigt und bin bei der Recherche tatsächlich auf einen Sanitätskofferaufbau mit schmaler Hecktür gestoßen, allerdings vermute ich (=definitiver Laie), dass es sich dabei um einen zweckentfremdeten Funkkofferaufbau handelt. Wie dem auch sei, ich habe mir also vorgenommen einen Santitätskastenwagen zu bauen. Da ich aber nun so überhaupt nicht auf Militaria als Spielzeug stehe, werde ich mich an einer zivilen Version eines Nachkriegsfahrzeuges versuchen, dass aus den ehemaligen Wehrmachts beständen stammt und übernommen wurde.

      Als überzeugter OPEL-Fahrer (kein MANTA = Super Ingo (Liebe Kinder, da gab´s mal´ne total dämliche Werbekampagne eines Mineralölkonzerns, ausgerecht zu der Zeit, als ich mit einem goldenen, tiefer gelegten Opel zur Uni gefahren bin…ich kann den Witz bis heute nicht verstehen ( ich hat wirklich einen goldenen Opel))) kam als Basisfahrzeug nur der Opel Blitz von AsiaTam in Frage.

      [attachment=0]<!-- ia0 -->Sanka2 (1).jpg<!-- ia0 -->[/attachment]

      Da die LC-Koffer meist auf das Allrad-Fahrgestell aufgebaut wurden, passt die Kombination.

      Warum ich glaube, dass es etwas länger dauern wird? Weil der Bausatz von AsiaTam in puncto Verarbeitungsqualität etwas zu wünschen lässt, was aber bei dem Preis nicht anders zu erwarten gewesen wäre. Ok. Kann ich mit Leben, bin ja Modellbauer und kreativ. Aber aus irgendeinem Grund ist das Material der Kabine (Zinkdruckguss) sehr kleberesistent. Uhu-Endfest, Schwan-Industriekleber mit Reiniger und Primer, Bindulin-2K wurden einfach ignoriert. Auch Reinigen mit Aceton wg. Trennmittelrückständen etc. hat noch nicht so viel gebracht. Heute abend versuch ich´s mal mit Stabilit.

      Aber auch konstruktiv gibt’s ein paar Schwächen. Gut, dass die Motorhaube sich nicht öffnen lässt, kann ich verschmerzen, die wird eh zu geklebt, weil ich den Platz für die Elektronik brauche. Aber die Türscharniere sind mehr als nur eigenartig (mal ganz davon abgesehen, das nur 2 Scharniere für die rechte Tür geliefert wurden :evil: - was aber kaum stört, es wurden ja auch nur 2 rechte Türinnenverkleidungen mitgegeben :twisted: ...). Ich war die letzten 3 Tage nur damit beschäftigt, die Geometrie der Scharniere zu ändern und die Tür einzupassen. UND zwar nur dir linke Tür… und hab es noch nicht geschafft…Außerdem freue ich mich schon auf die Stoßstange und das Dach, da muss heftigst gespachtelt werden.

      Hier braucht´s viel Geduld – aber sofort!

      Liebe Grüße

      Ingo
      Bilder
      • Sanka2 (2).jpg

        94,85 kB, 600×400, 774 mal angesehen
      • Sanka2 (1).jpg

        106,01 kB, 600×400, 702 mal angesehen
      Schrauben bis der Arzt kommt! www.praxis-frers.de

      Re: Opel Blitz Sanka

      Hallo Feuerwehr-Tüftler!

      Hallo Wolfgang!

      Ja, den Bericht kenne ich. Und noch eine ganze Reihe mehr. Beinahe hätte ich "leider" geschrieben, denn natürlich orientiert man sich an den Modellen der anderen und dann wird der Ehrgeiz geweckt.

      Dass ich den Artikel gelesen habe kann man auch hieran sehen:

      [attachment=0]<!-- ia0 -->IMG_1531.JPG<!-- ia0 -->[/attachment]

      Es ist mir doch noch gelungen eine brauchbare Klebeverbindung zu schaffen, indem ich die Metallteile vor dem Verkleben mit Säure angeätzt habe. Jetzt liegen die Scharniere vorbildgerecht außen und die Spiegelbefestigung wurde gespachtelt und geschliffen. Jetzt kommt die Beifahrerseite dran.

      Für Tipps und Vorschläge bin ich immer zu haben.

      Liebe Grüße

      Ingo
      Bilder
      • IMG_1531.JPG

        101,08 kB, 600×400, 711 mal angesehen
      Schrauben bis der Arzt kommt! www.praxis-frers.de

      Re: Opel Blitz Sanka

      Hallo Blaulichtsüchtige!

      Unglaublich aber wahr! Auch hier geht es mal wieder in winzigen Schritten weiter.

      Wenn es irgendeine Eigenschaft an mir gibt, auf die ich besonders stolz bin, dann ist es meine Geduldigkeit und dass mich so schnell nichts aus der Fassung bringt. Dachte ich zumindest. Das Asiatam-Modell hat eindeutig beschlossen mich diesbezüglich zu testen. Das Gewinde nicht immer so ganz sauber geschnitten sind, was soll´s. Da bricht halt mal so eine Schraube ab und sicher hat jeder von Euch einen großen Vorrat von 2,5mm Schrauben zu hause...alles kein Beinbruch.
      Das die Länge der Kardanwellen nicht stimmt hatte ich in einem Umbau bericht gelesen, da war ich auch drauf gefasst. Aber, dass nach nur 3 Metern ebenerdiger Teststrecke das Getriebe einen Totalausfall lautstark bekannt gab, brachte mich mal wieder an die Grenzen meiner Selbstbeherrschung. O.k. bei Asiatam ein neues Getrieb bestellt, welches auch binnen 48 Stunden geliefert wurde. Beim Auspacken des Ersatzteiles war ich etwas überrascht. Das Getriebegehäuse, war jetzt nicht mehr nur aus Plastik sondern zum Teil aus gefräßten Aluplatten. Es macht jetzt einen erheblich hochwertigeren Eindruck.

      So jetzt mal Hand hoch! Wer glaubt, dass sich das Getriebe einfach so hat einbauen lassen?
      Natürlich nicht. Es ist 0,5mm breiter als die Ursprungsversion und die Befestigunglöcher am Rahmen, waren zu weit auseinander...dafür waren die Gewinde diesmal gut geschnitten, wieder so 2,5mm Schrauben. Blöd bloß, dass ich keine passenden Schrauben mehr hatte...Ach und hatte ich die Kardanwellen nicht gekürzt? Auch das stellte sich im Nachhinein als ungünstig heraus...

      Aber ich gebe nicht auf!

      Ich habe viele Kleinigkeiten geändert z.b. Schraubenköpfe versenkt, einen Akku im Rahmen eingebaut (7,2V/1100mAh, wird völlig ausreichen), das Fahrerhaus gespachtelt/ geschliffen, Lampen fürs Dach angepasst, die Lenkgeometrie überarbeitet, eine neue Lenkservohalterung gebaut etc. Kennt ihr das Gefühl wenn man denkt, es geht nicht weiter...HERR, SCHICK MIR GEDULD - ABER SOFORT!

      Aber seht selbst:

      [attachment=2]<!-- ia2 -->IMG_1724.JPG<!-- ia2 -->[/attachment]

      [attachment=1]<!-- ia1 -->IMG_1729.JPG<!-- ia1 -->[/attachment]

      [attachment=0]<!-- ia0 -->IMG_1731.JPG<!-- ia0 -->[/attachment]


      Liebe Grüße

      Ingo
      Bilder
      • IMG_1724.JPG

        140,91 kB, 600×369, 342 mal angesehen
      Dateien
      • IMG_1729.JPG

        (110,33 kB, 365 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1731.JPG

        (109,46 kB, 362 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Schrauben bis der Arzt kommt! www.praxis-frers.de

      Re: Opel Blitz Sanka

      Hallo Ingo, das Gefühl kenne ich irgendwoher.

      Von dem Asiatam Modell habe ich schon einiges, sagen wir mal weniger Gutes gehört. Irgendwie könnte man langsam beginnen an dem Reifegrad des Bausatzes zu zweifeln. Aber das Problem habe ich nicht passt zum Glück nicht vom Maßstab, obwohl ein Opel Blitz TLF 15 mit offener Pumpe am Heck hat auch was.

      Aber wie habe ich gerade vor ein paar Tagen gelesen: Ein Modellbauer gibt nie auf, zu mindestens nicht bevor er eine unendliche Anzahl von Lösungsversuchen durchgeführt hat. :roll: :roll: . Außerdem relativiert sich die fehlende Geduld ja auch dadurch, das jeder von uns genug offene Baustellen hat. Dann wechselt man einfach zum nächsten Problem.

      Bis dann
      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen