Mehrzweckfahrzeug Katastrophenschutz - das Multi-Kulti Mobil

      Mehrzweckfahrzeug Katastrophenschutz - das Multi-Kulti Mobil

      Hallo zusammen,
      weil man ja nie genug offenen Baustellen haben kann, aber auch um endlich meine "Altlasten" auch mal anzugehen habe ich wieder mal etwas Neues angefangen.

      Die Katastrophenschutzbehörde konnte vor einiger Zeit (4 Jahre) ein gute gebrauchtes NEF vom lokalen Rettungsdienst als Geschenk übernehmen. Nach der ersten Euphorie wurde das Fahrzeug geschützt in einer Garage abgestellt und geriet anschließend doch etwas in Vergessenheit. Lange Zeit fehlte ein schlüssiges Konzept für die sinnvolle Verwendung des BMX X5. Dies hat sich nach einem ausgiebigen Brainstorming jetzt geändert.
      Der X5 wird zukünftig als Mehrzweckfahrzeug- Katastrophenschutz den lokalen Hilfsorganisationen auf Anfrage bereitgestellt. Im Alltag soll er für den normalen Dienstbetrieb der Behörde verwendet werden. Hierbei wird besonders das Thema passive Sicherheit sehr hoch eingestuft.
      Das Konzept für die Verwendung bei den Hilfsorganisationen sieht wie folgt aus:
      Die HiOrg´s können sich das Fahrzeug bei Bedarf kostenfrei ausleihen, falls es zu einem erhöhten Bedarf von Einsatzfahrzeugen kommt, z.B. aufgrund von überregionalen Einsätzen. Auch der vorübergehende Ersatz für ausgefallene Fahrzeuge ist möglich. Hierzu wird das Fahrzeug in einer neutralen Farbe lackiert und von den jeweiligen HiOrg´s mit Magnetfolien beschriftet. Die Sondersignalanlage wird als mobile Einheit im Fahrzeug mitgeführt und bei Bedarf auf dem Dach aufgesetzt. Frontblitzer gibt es als abnehmbare Einheit hinter der Windschutzscheibe. Die Funkanlage wird ebenfalls mit mobilen Geräten realisert (Antennen mit Magnetfusshalter).

      Derzeit sind folgende Verwendungen angedacht:
      - Führungsfahrzeug der Kreisfeuerwehrbereitschaft bei überregionalen Einsätzen (Halter für Kolonnenfahnen an der Dachreling)
      - Einsatzfahrzeug der Einsatzgruppe "Grossschadenserkundung" (Hierzu Einbau einer Anhängerkupplung für FwA- Logistik)
      - Ersatz-Einsatzfahrzeug der Schnelleinsatzgruppe "Wasserrettung" (Hierzu Montage einer Dachtraverse für den Transport des Wasserrettungsboard)

      Zum Modell:
      Graupner BMW X5 in 1:12. Das Modell wird derzeit erst einmal entkernt und für die neue Einbauten vorbereitet.
      Unklar ist derzeit noch die "neutrale Lackierung". Ich dachte hierbei entweder an weiß oder silber. Was meint ihr hierzu ?

      Bis dann
      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen

      Farbgestaltung

      Hallo zusammen,

      mir fällt immer noch nichts ein in Sachen Lackierung des Modells.

      Meine erste Idee war silber oder weiß, auch etwas als Kontrast zu den sonst üblichen Farben meiner Fahrzeuge. Dann dachte ich mal an orange als Farbe für den Katastrophenschutz. Bei allen drei Varianten würden die mobile Sondersignalanlage sowie die angedachten Magnetschilder ein guten farblichen Kontrast ergeben, aber so 100ig überzeugt mich die Sache noch nicht.

      Fällt euch hierzu noch etwas Gutes ein?

      Danke

      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen
      Hallo zusammen,
      fast zwei Jahre hat sich hier nichts getan, aber dies soll sich mit diesem Beitrag ändern.
      Modellbauer sind ja bekanntlich kreative Menschen, deshalb habe ich mir gedacht, warum nicht mal das Pferd von hinten aufzäumen und die Details zuerst bauen.
      Das ist dabei herausgekommen:

      Bitte erst einmal nicht an der Lackierung stören, es geht erst einmal nur um die Details.
      Da das NZF- Kats im normalen Dienstbetrieb als normales Fahrzeug ohne jegliche SoSi- Anlage benutzt wird und nur im Bedarfsfall als Einsatzfahrzeug aufgerüstet wird, muss die gesamte Ausrüstung demontierbar sein. Sie besteht derzeit aus einer MOBELA- Lautsprecheranlage, zwei verschiedenen Antennen mit Magnetfuß sowie einer mobilen Sondersignalanlage. Außerdem gibt es noch einen Flaggenhalter für den Kotflügel bei Kolonnenfahrten.



      Als Entwurf ist auch bereits die Beschriftung mit Magnetfolien vorhanden, die das MZF-Kats als Führungsfahrzeug einer überörtlichen Einsatzeinheit der Feuerwehr Braunsweiler ausweist.

      Ich hoff es dauert nicht wieder so lange bis zum nächsten Beitrag.

      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen
    • Benutzer online 2

      2 Besucher