Feuerwehrmuseum Waldkraiburg

      Feuerwehrmuseum Waldkraiburg

      Hallo zusammen,

      ein besonderes Urlaubsziel für Feuerwehr-Modellbauer ist das bayrische Feuerwehrmuseum in Waldkraiburg.

      Nachdem man das Gebäude (ein alter Baumarkt) endlich gefunden hat (Die eingegebene Adresse führte bei meinem Navi nämlich nicht bis zum Museum, sondern nur zu einem Supermarkt. Man muss einfach die Strasse noch 100 m weiterfahren) sieht alles von außen erst einmal sehr unspektaulär aus, aber innen drin erschließt sich ein echtes "Museum zum anfassen".

      Zwar würde sich ein echter Museumpädagoge sicherlich etwas die Haare raufen, aber einem Fahrzeugfreak und Modellbauer geht das Herz über. Man muss die Fahrzeuge nicht nur aus der Ferne betrachten, man kann regelrecht zwischen ihnen herumkriechen und alles aus der Nähe betrachten und erkunden. Neben den typischen Museumsstücken gibt es aber auch Fahrzeuge zu sehen, die bei mancher Feuerwehr heute noch im Einsatz sein mögen. Neben gute restaurierten Ausstellungsstücken gibt es auch sehr viele Stücke, die noch auf die Restaurierung warten. So lohnt auch mal ein Blick in die Ecken der beiden Ausstellungshallen dort ist nämlich so manches interessantes Einsatzgerät oder Ausrüstungsgegenstand zu finden.

      Wer allerdings zum Bilder machen einen Besuch plant, den muss ich allerdings enttäuschen. In weiten Bereichen der Aussstellung herrscht drangvolle Enge. Für einen Rundgang sollte man mindestens 2 Stunden einplanen, besser natürlich mehr.



      Bis dann

      Wolfgang
      , der mit den vielen Geräten

      RCEFF-Station Nieder-Mörlen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher