3D Druck

      Hallo zusammen,

      seit Kurzem kann ich einen 3D Drucker mein Eigen nennen, welcher nun meine Werkstatt bereichert.
      Hier ein paar Druckbeispiele:


      Eine Achshälfte (Rüst-Stil) im Wedico-Maßstab (Konstruktion von Gerd):





      Die selbe Achse in den Maßstab 1:24 verkleinert:









      Und zu guter Letzt eine Europalette (Konstruktion ebenfalls von Gerd):

      Beste Grüße aus Elmshorn (Schleswig-Holstein)

      Basti

      Mitglied RC EuroFireFighter, Sektion Schleswig-Holstein
      Und wieder etwas Neues:

      Ein Motorhalter für die Servonaut GM32-Antriebsmotoren, als Alternative zum Servonaut 9,90 EUR Aluwinkel (der leider nicht ohne Anpassungen in ein "Wedico" Rahmen U-Profil passt.



      Gedruckt in bruchfestem schwarzem ABS, mit 100% Füllung, also quasi "aus einem Guss".

      Wie man sieht, ist die Oberfläche etwas rau, da ich die Teile recht schnell (Geschwindigkeit 40mm/s) gedruckt habe.
      Ich habe mir gedacht, bei konstruktiven Teilen, die man eh nicht sieht, kann man das ruhig so machen :)

      Bis auf die seitlichen 8 eingeschnittenen Gewinde (2,5mm Kernlöcher werden beim Druck bereits erstellt), entstammt das Teil komplett aus dem 3D-Drucker.
      Der Motorhalter passt perfekt und ohne Nacharbeit in das Wedico-Standard U-Rahmenprofil.



      Für Lob und Kritik bin ich jederzeit offen.
      Beste Grüße aus Elmshorn (Schleswig-Holstein)

      Basti

      Mitglied RC EuroFireFighter, Sektion Schleswig-Holstein
      Und wieder gibt es ein paar neue Teile aus dem Drucker:

      zuerst ein - recht simpler - Halter für die liegende Montage eines Lenkservos im 60mm Rahmen.
      Wieder mit 100% Füllung, also quasi "im Vollen" gedruckt mit vorbereiteten Bohrungen zum Einschneiden von M3 Gewinden:







      und zu guter Letzt noch einen - an mein TLF angepassten - stabilen Halter für die TGA Baustellen-Stoßstage von Seitz.
      Auch hier wieder mit 100% Füllung und vorbereiteten Bohrungen gedruckt:



      Beste Grüße aus Elmshorn (Schleswig-Holstein)

      Basti

      Mitglied RC EuroFireFighter, Sektion Schleswig-Holstein

      TruckDoc schrieb:


      Kannst Du bitte mal schreiben, für welchen Drucker zu Dich entschieden hast, mit welchem Programm Du diesen steuerst, welches CAD-Programm Du verwendest und natürlich auch Bezugsquellen von Filamenten und Co.


      Hallo Ingo,

      bei dem Drucker handelt es sich technisch um einen Prusa i3 Bausatz, den meine Firma für Schulen entwickelt hat.
      Die Elektronik habe ich allerdings komplett gegen eine Arduino Steuerung getauscht.
      Angesteuert wird der Drucker über Repetier Host und gezeichnet wird momentan noch mit Google Sketchup.

      Die Filamente beziehe ich von iGo3D.
      Beste Grüße aus Elmshorn (Schleswig-Holstein)

      Basti

      Mitglied RC EuroFireFighter, Sektion Schleswig-Holstein
      Danke Basti!

      nach vielem Lesen habe ich sogar Deine Antwort verstanden... Fazit: Das ist mir zu hoch...
      Da ich leider nicht die Zeit habe mich so in das Thema 3D-Druck zu vertiefen, wie es wahrscheinlich nötig sein müsste, kommen solch aufwändigeren Varianten für mich nicht in Frage...

      Beim Lesen bin ich auf den Drucker von Dremel gestoßen, dessen größtes Manko es wohl ist, dass er nur PLA-Filamente verarbeiten kann. Hat mit dem Drucker jemand erfahrung oder eine Meinung dazu?

      Liebe Grüße

      Ingo
      Schrauben bis der Arzt kommt! www.praxis-frers.de
    • Benutzer online 1

      1 Besucher