Verkehrssicherungsanhänger

  • Hallo zusammen!

    Nachdem die Meisterschule jetzt endlich vorbei ist habe ich mal wieder ein bischen gebastelt:

    Ich habe den VerkehrsSicherungsAnhänger überarbeitet, er steht jetzt in den Diensten meines fiktiven THW-Ortsverbandes.

    Ein bischen zum Hintergrund:

    Es fing an mit dem Bericht in einer AMT-Spezial, dem Vorgänger der heutigen Zeitschrift „TruckModell“. Darin war der Bau eines VerkehrsSicherungsAnhängers (VSA) beschrieben. „Sowas brauche ich auch“, dachte ich damals in meinem jugendlichen Leichtsinn. Die Karosserie war aus Holz schnell zusammengenagelt, und auch das Fahrgestell stellte keine Probleme dar. Dann allerdings ging s an die Elektronik... Nach einigen Fehlversuchen wanderte der Anhänger in den Schrank und kam erst viele Jahre später bei einem Umzug wieder zum Vorschein. Mein kleiner Bruder wollte den Anhänger haben, und so wurde der Oberbau aus Kupferplatten neu gestaltet und lackiert. Das Problem mit der Elektronik bestand aber weiterhin. Vor etwa 6 Jahren hatte ich dann die Möglichkeit, eine speziell für diesen Verwendungszweck hergestellte Platine zu erwerben.

    Damit war es nach nunmehr etwa 17(!) Jahren endlich möglich, das Projekt VSA zu vollenden. Ich habe den kompletten Anhänger nochmal aus Aluminium neu gebastelt und farblich seiner zukünftigen Verwendung angepasst.

    Die Leuchtpfeilanlage besteht aus 20 LED-Reflektoren mit klaren 5mm-LED´s und 2 Scheinwerfern mit jeweils einer ultrahellen orangen 10mm-LED. Der Richtungspfeil wird über einen von der Platine angesteuerten Mini-Servo gedreht.
    Zur letztendlichen Fertigstellung fehlen jetzt nur noch einige Kleinigkeiten wie z.B. eine Plane über dem Batteriefach, Kennzeichen und Dreieck-Reflektoren. Außerdem werden die großen Blitzer-LED´s gegen hellere ausgetauscht.

    Hier noch ein paar Eckdaten:

    Materialien: Aluminium, Kupferbleche, Alu-Profile und Messing-Profile
    Reifen: Bugräder aus dem Flugmodellsport
    El. Anlage: robbe – Superlichtset, 2 Akkus 9,6V / 750mAh
    Gewicht: 2,1 kg (mit 2 Akkus)

    Ursprünglich war der VSA als Feuerwehr-Anhänger geplant und dekoriert, jetzt ist er gemäß der aktuell gültigen THW - Fahrzeug-Dienstanweisung beschriftet.


    Ursprüngliche Beschriftung als Feuerwehr-Anhänger


    Frontansicht


    Heckansicht


    Blinkmuster "Pfeil links"


    Blinkmuster "Kreuz"


    In der Praxis sieht der Ablauf so aus:

    Ich schalte die Anlage ein, dann leuchtet nur das Programm „Kreuz“.

    Wenn ich dann die Stütze etwas betätige schaltet die Elektronik vom Programm „Kreuz“ auf das Programm „Kreuz mit Blitzern“.

    An der Einsatzstelle angekommen wird durch das Abstellen des VSA der Schalter an der Stütze nochmals betätigt und das Programm „Pfeil links“ wird aktiviert. Gleichzeitig dreht sich auch der untere Richtungspfeil nach links.


    Gruß HAJO

    Helfen macht Freu(n)de !!!

    2 Mal editiert, zuletzt von Hajo Zeits (6. Juni 2019 um 19:20)

  • Hajo, Super !!!, und die Schaltung der Blinklichter und Kreuz hört sich aber kompliziert an.

    RC-EFF. Sektion Niederlande.

  • Hallo!
    In den letzten Wochen habe ich mal ein paar Kleinigkeiten weitergebastelt. So habe ich z.B. die Abdeckplane für das Batteriefach geklebt, da fehlt jetzt nur noch das Gummiband. Außerdem habe ich den Hauptschalter gegen einen 2-poligen getauscht, da mir die vorher eingebaute Verkabelung mit einem Y-Kabel ständig die Akkus leergesaugt hat... :evil:

    Desweiteren habe ich die hinteren Reflektoren gebastelt. Beim THW fiel mir ein Streifen Reflexite-Material,welches aus kleinen 4mm großen Dreiecken besteht, in die Finger:


    Daraus ergibt sich eine Höhe des Dreiecks von 10mm, was einem Original von etwa 14cm entspricht...


    Mit diesem Material wurde das Heck unseres Radladers beklebt


    Am Anhänger sieht es dann so aus:


    Gruß HAJO

    Helfen macht Freu(n)de !!!

    Einmal editiert, zuletzt von Hajo Zeits (6. Juni 2019 um 19:08)

  • Hallo Hajo,
    ist Probbach der Nachbarort von Braunsweiler ?? Vielleicht können die OV´s ja mal zusammen üben :lol::lol:

    Gruß
    Wolfgang

    , der mit den vielen Geräten

    RCEFF-Station Nieder-Mörlen

  • So, es ist endlich vollbracht...

    Der VSA ist endlich fertig, auch wenn ich in puncto Batteriefachabdeckung einen Kompromiss eingegangen bin...
    Da ich trotz mehrerer Versuche keine ordentliche Plane für das Batteriefach hinbekommen habe wurde dieses jetzt mit einem Deckel versehen.


    Das taktische Zeichen und ein Kennzeichen vervollständigen die hintere Ansicht


    Gruß HAJO

    Helfen macht Freu(n)de !!!

    Einmal editiert, zuletzt von Hajo Zeits (6. Juni 2019 um 19:14)

  • Zwischenzeitlich habe ich die "Zylinderattrappe" für das Oberteil gekürzt und an anderer Stelle montiert:

    Somit ist der Zugang zum Batteriefach einfacher möglich...


    Gruß HAJO

    Helfen macht Freu(n)de !!!

  • Ich habe dem VSA eine Beier-Platine implantiert um ihn auch an den Zugfahrzeugen fahren zu können.

    In diesem Zuge möchte ich auch die Ansteuerung der Blinkpfeil-Anlage ändern so dass ich diese auch per Fernsteuerung schalten kann.
    Gerade experimentiere ich mit einem 2-Kanal-Schalter, da ich 2 potenzialfreie Kontakte benötige...

    Eine besondere Herausforderung ist es die Programmierung des Anhänger-Moduls so hinzubekommen dass sie für alle möglichen Anhänger/Auflieger (VSA, Tieflader, ...) passt und die Funktionen ausgeführt werden können.

    Gruß HAJO

    Helfen macht Freu(n)de !!!

  • Habe noch Stoff in der passenden Farbe da.
    Kennst du jemanden der nähen kann?
    Mein Kollege hat einen Hanomag
    AL28 im Maßstab 1:16
    Vom THW wofür er eine Plane brauchte.
    Kann ich zum Treffen mitbringen!?
    VG Gerd

    Einmal editiert, zuletzt von magirus s3500 (3. Mai 2022 um 22:33)